Jana Faubel

Durch meine langjährige Leidenschaft zu Pferden und der Motivation Menschen zu helfen, habe ich mir den Wunsch erfüllt diese beiden Aspekte zu kombinieren. 

  • Physiotherapeutin 
  • Hippotherapeutin (DKThR)
  • Trainerassistent im Reitsport
  • Mitglied beim Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten e.V.
  • Basispass Pferdekunde
  • DLA 3+4
  • DRA 4
  • DFA 4 
  • Reitpass
  • Berittführer

Mein Team

Für die Hippotherapie brauchen wir ein gut zusammenspielendes Therapieteam, dazu gehört neben mir als Therapeutin auch ein Therapiepferd und eine Pferdeführerin. 
Unsere Therapiepferde werden selber ausgebildet und leben im artgerechtem Herdenverband.

Billy Bob

Billy ist ein 12-jähriger Irish Cob Wallach. 
Durch seine sanfte, vorsichtige und ehrliche Art, hat er schnell das Vertrauen der Reiter gewonnen. 

Janosh - der kleine Frechdachs

Janosh der 11-jährige Shettywallach hat seinen Namen wirklich verdient. Ihm fällt jeden Tag neuer Quatsch ein, dennoch macht er seinen Job verdammt gut und zaubert den Menschen durch seine Art immer ein Lächeln ins Gesicht.
Zudem beeindruckt er seine Reiter mit vielen Tricks und Kunststücken.

Janine Droszella

Seit meiner Kindheit sind Pferde der Mittelpunkt meines Lebens. Die Chance zu haben ein Pferd seinen Partner nennen zu dürfen ist das größte Glück, denn hat man einmal das Vertrauen gewinnen können, folgt es Dir Schritt für Schritt. Diese Erfahrung ist meine Motivation Menschen mit Einschränkungen eine Chance zu geben beschwerdefreier durchs Leben zu gehen. Da mir die Arbeit mit Pferd und Patient so viel Freude bereitet, habe ich eine Fortbildung zur Assistentin im Therapeutischen Reiten absolviert und mit einem Zertifikat erfolgreich abgeschlossen. Alle zusammen sind wir ein sehr gut aufeinander abgestimmtes Therapieteam. Ich bin dankbar ein Teil dieses Teams zu sein und deswegen mache ich dies ehrenamtlich.

  • Assistentin im therapeutischen Reiten (Equine Akademie)

Hanne Thier

Pferde sind so unglaublich tolle Tiere. Ich freue mich jeden Tag aufs neue mit ihnen meinen Alltag verbringen zu dürfen. Es ist eine so kostbare Zeit und ich freue mich, wenn ich all diese schönen Momente auch anderen Menschen ermöglichen kann und deswegen helfe ich gerne ehrenamtlich bei der Hippotherapie mit.